Menschen ohne Tierliebe gehen am Leben vorbei

Katzenfreuden

Wir haben diese Seite für unsere Tiere eingerichtet. Es gibt viele Menschen, die aus vollem Herzen ganze Lebensabschnitte und große Teile ihrer nicht selten auch spärlichen Einkünfte allein dafür verwenden, kranken, einsamen, namenlosen und hilfebedürftigen kleinen und großen, alten und jungen tierischen Wesen aller Art das Leben zu erleichtern. Oftmals gelingt es sogar, diese Tiere aus Schmerz und Traurigkeit herauszuholen, ihnen ein leises Glück in dankbarer Lebensfreude zu schenken. Gedankt sei allen Menschen, die sich für die Tiere einsetzen.
Das Verständnis und die Empathie für diese fehlt viel zu oft – Gleichgültigkeit, sogar Ablehnung, ja auch Ekel und Haß sind weit verbreitet. Allenfalls als zeitweise nützliche „Sachen“ werden tierische Mitgeschöpfe vielerorts gerade noch toleriert – möglichst außerhalb des eigenen Hauses, in Ställen und schmutzigen Höfen und Ecken.

Ich sage: Jeder Tag ohne Tiere, und ohne treuen Hundekameraden an meiner Seite und meinen Katzen, ist für mich ein verlorener Tag in diesem Leben!
Ich habe meine Welpe, meine Georgina, das schönste Mädchen, Hündchen und freudigste Ereignis (Geburt im Oktober 2012) – und es kehrt wieder Glück in mein Herz ein.

 

5 Gedanken zu „Menschen ohne Tierliebe gehen am Leben vorbei

  1. Danke für die ehrliche Bemühungen auch für alle ausgestoßenen und gequälten Tiere; ja die Hofstellen und dreckigen kalten Scheunen sind voll von z.B. Katzen, nicht kastriert, die Jungen erfrieren und werden überfahren, und verhungern auch, die Katzenmütter müssen streunen und die Kleinen sterben , die Katzen werden erschlagen und auf den Müll geschmissen. eine Schande für diese hartherzigen Leute, die für Tiere, die ihnen nichts Wert sind außer Mäusefangen etc. nur Tritte und vielleicht maE widerliches Stinkfutter übrighaben, und die Tiere erhoffen sich doch anfangs Zuneigung dann werden sie bitter enttäuscht, jede neue Generation, schon die kleinen ganz hilflosen, und was gibt es auch für schäbige Gesetze (Massentötung in Schlachtfabriken, Lämmer, kaum geboren und Millionen sterben grausam täglich- Tiere, die vertrauen dem menschen, pfui, diese Menschen, kann man nur sagen), kaltherzige Gesetze zum Tierschutz und wieviel teilweise nur psychisch kranke und unfähige und auch abgebrühte und kaltschnäuzige Tierhelfer, Tierheime, Tierärzte u.s.w., das schreibt ihr ganz richtig!!- schlimm, danke, ich lese gern weiter!! Jens

  2. Hallo Thomas A. Kristott,
    eine schöne und wichtige Seite. Eine Gesellschaft, die keine Gefühle für ihre tierischen Mitgeschöpfe hat, ist eine arme. Ich wünsche Ihrer Seite viele Leser.

    Herzliche Grüße
    Petra

  3. ……….hallo thomas habe deine seite also gefunden und werde sie im auge behalten,,,,gruss gerd (reifenkauf)…………………

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s